Ereignisse Was sonst noch geschah

9.1. Eine Fachjury stellt die Weichen zur Überbauung des Lindenareals in Steckborn. Bei einem Architekturwettbewerb kürt sie das Projekt «Fiorino» zum Sieger. 24.1. Ein Landbesitzer aus Mammern blitzt vor Bundesgericht ab. Nun darf der Kanton eine Lücke im Trottoir an der Liebenfelsstrasse schliessen.

Drucken
Teilen

9.1. Eine Fachjury stellt die Weichen zur Überbauung des Lindenareals in Steckborn. Bei einem Architekturwettbewerb kürt sie das Projekt «Fiorino» zum Sieger.

24.1. Ein Landbesitzer aus Mammern blitzt vor Bundesgericht ab. Nun darf der Kanton eine Lücke im Trottoir an der Liebenfelsstrasse schliessen.

16.3. Ski-Gubler löst sein Sportgeschäft in Hörhausen auf. Von 1935 bis 1965 wurden dort sogar Ski produziert.

14.4. Sieben Millionen Nähmaschinen sind bei der Bernina vom Band gelaufen. Firmeninhaber Hanspeter Ueltschi verschenkt die Jubiläumsmaschine.

9.5. Das erste Behindertenhotel der Schweiz öffnet in Berlingen.

28.5. Die letzten Mauern des Restaurants Freihof in Hörhausen fallen.

16.6. Erstmals im Kanton kommt Tempo 40 auf einer Durchgangsstrasse. Die Gemeindeversammlung in Basadingen genehmigt den Kredit.

1.8. Eschenz weiht seinen neuen Dorfplatz ein.

23.8. Der Kundelfingerhof feiert 100 Jahre Fischzucht.

2.9. Theaterleiter Philippe Wacker, Mann der ersten Stunde des Phönix-Theaters in Steckborn, stellt seine Nachfolgerin Michelle Stahel vor.

3.9. Zwei Pächter unterschreiben den Vertrag fürs ehrwürdige «Schiff» in Berlingen, das eineinhalb Jahre leer stand.

12.11. Steckborner entdecken, dass ein Stück Mauer bei einem Grundstück nahe des Turmhofs fehlt. Die Mauer muss wiederaufgebaut werden. (end)

Steckborn TG - Bernina - 7millionste Nähmaschine läuft vom Band und wird signiert von CEO Hanspeter Ueltschi und an guten Zweck vergeben (Frau Claire Schindler näht Herzkissen für Brustkrebspatientinnen). Bild: Nana do Carmo / Thurgauer Zeitung 14.04.2015 (Bild: Nana do Carmo / TZ)

Steckborn TG - Bernina - 7millionste Nähmaschine läuft vom Band und wird signiert von CEO Hanspeter Ueltschi und an guten Zweck vergeben (Frau Claire Schindler näht Herzkissen für Brustkrebspatientinnen). Bild: Nana do Carmo / Thurgauer Zeitung 14.04.2015 (Bild: Nana do Carmo / TZ)

Aktuelle Nachrichten