Ereignisse Was sonst noch geschah

12.2. Fasnacht: Open-Air-Macher Wolfgang Sahli übernimmt als Obernarr fünf Tage das Rathaus. 13.3. Die junge Stabhochspringerin Angelica Moser wird zur Frauenfelder Sportlerin des Jahres gewählt.

Drucken
Teilen

12.2. Fasnacht: Open-Air-Macher Wolfgang Sahli übernimmt als Obernarr fünf Tage das Rathaus.

13.3. Die junge Stabhochspringerin Angelica Moser wird zur Frauenfelder Sportlerin des Jahres gewählt.

16.3. Gastro Frauenfeld, Untersee und Rhein, der ehemalige Wirteverein Frauenfeld, feiert sein 125-Jahr-Jubiläum.

17.4. Chrampfe & Hirne reicht die Wohn-Initiative ein. 1223 Frauenfelder haben für bezahlbaren Wohnraum unterschrieben. Ein Rekord.

26.4. Das Stadtbudget 2015 kommt in der Referendums-abstimmung auf fast 77 Prozent Ja-Stimmen. Der Bund der Steuerzahler hatte im Januar das Referendum ergriffen.

23.5. In der Altstadt startet der einjährige Versuchsbetrieb einer Begegnungszone.

28.5. Eveline Buff von den Grünen wird zur höchsten Frauenfelderin gewählt, Vize-Gemeinderatspräsidentin wird Ursula Duewell (FDP).

23.10.: In Italien verurteilt ein Gericht die beiden Frauenfelder Antonio N. und Raffaele A. wegen Mafia-Mitgliedschaft

26.10.: Die Hauptpost schliesst und wird umgebaut. Auf dem Marktplatz eröffnet ein Provisorium.

10.11. Baustart der 2. Etappe (Scheidweg bis Riedstrasse) des Regionalen Radwegs.

10.11. Eine Hiobsbotschaft für die Sia-Belegschaft: Bosch plant am Standort Frauenfeld, 260 von knapp 700 Stellen abzubauen.

28.11. In einem Workshop fachsimpeln hundert Frauenfelder über die Zukunft der Stadtkaserne.

4.12. Das Ehepaar Esther und Hugo Menzi sowie die Veranstalter des Open-Air-Kinos

erhalten den städtischen Anerkennungspreis überreicht.

Aktuelle Nachrichten