Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Er hilft anderen auf die Sprünge

Der zweifache Europameister Chris Möckli aus Schlatt ist seit Jahren mit seiner Motocross-Schule im Geschäft. Er hat Freude daran, wenn er anderen Fahrern weiterhelfen kann. Nun will er einen neuen Standort in Florida eröffnen.
Gudrun Enders
Der einstige Europameister Chris Möckli zeigt auf der Trainingspiste in Schlatt, was er kann. (Bilder Andrea Stalder)

Der einstige Europameister Chris Möckli zeigt auf der Trainingspiste in Schlatt, was er kann. (Bilder Andrea Stalder)

SCHLATT. Chris Möckli ist weiterhin sportlich unterwegs. Der 39-Jährige peilt einen neuen Stützpunkt für seine Motocross-Schule in den USA an. Zurzeit streckt er seine Fühler nach Florida aus: «Ich bin noch ganz am Anfang.» So viel ist aber jetzt schon klar: «Mit den Genehmigungen ist es viel einfacher als etwa in der Schweiz.»

Doch Möckli ist noch auf der Suche nach einem geeigneten Partner. Er will auch in den Staaten mit einem Fahrer zusammenarbeiten wie in Dubai. Dort führt er seit Jahren mit dem arabischen Motocross-Meister Mohammed al-Balooshi einen Standort seiner MX Academy. «Das läuft», sagt Möckli. Allerdings bastelt sein arabischer Geschäftspartner noch fleissig an der sportlichen Karriere, weshalb dieses Angebot vorerst nicht ausgebaut wird.

Heute ist anderes wichtig

Möckli hat seine sportlichen Ziele fast erreicht. Als Kind wollte er Weltmeister werden. Tatsächlich ist er mehrfacher Schweizer Meister im Motocross und doppelter Europameister. Das ist schon eine Weile her. «Ich war erschrocken, wie schnell sportliche Erfolge vergessen gehen», sagt Möckli.

Heute ist ihm aber anderes wichtig: «Ich freue mich an den Fortschritten meiner Schüler.» Denn in seiner Motocross-Schule hilft er allen, die wollen, auf die Sprünge – vom vierjährigen Anfänger über den Fahrlehrer bis hin zum Motocross-Profi. Google hat schon einen Firmenevent bei ihm gebucht. Möckli wirbt damit, dass die Gruppe als Team agieren kann und sich gemeinsam einer Herausforderung stellt, bei der nicht nur Kraft sondern auch Köpfchen, Koordination und Ausdauer gefragt sind. Sogar Fahranfänger ohne Führerschein können bei ihm das Motocrossfahren erlernen. Wie das geht, sah man unlängst in der Sendung «Tacho» des Schweizer Fernsehens SRF im Mai. Der Moderator begibt sich in die Hände von Chris Möckli und wagt sich auf eine Maschine.

Manchen Fehler, den Möckli selbst gemacht hat, kann er nun anderen ersparen. Das Verletzungsrisiko beim Motocross schätzt er geringer ein als etwa beim Skifahren. Allerdings müssten bestimmte Techniken beherrscht werden, bevor ein neuer, höherer Level erreicht wird.

Gelassen geht's weiter

Seine Motocross-Schule läuft so gut, dass er manchen Anlass in anderen Kiesgruben durchführt als auf seiner Trainingsstrecke in Schlatt. Auch in Deutschland ist Chris Möckli inzwischen aktiv. In Stuttgart hat er gemeinsam mit einem Verein Schülern auf die Sprünge geholfen. «Das bleibt in Erinnerung», sagt Möckli. Der einstige Red-Bull-Athlet weiss, bei wem er Selbstvertrauen aufbauen muss und wer mehr Respekt vor dem Sport braucht. Entsprechend steuert er das Training.

Möckli zeigt sich gelassener: «Ich plane nicht mehr so viel.» Ohne es zu forcieren, ist er als langjähriger Honda-Vertragsfahrer seit einem Jahr Honda-Händler. Als Honda-Stützpunkt wird er auch an der Motocross-Weltmeisterschaft vom kommenden Wochenende in Frauenfeld zu finden sein.

Tacho-Sendung mit Chris Möckli: www.srf.ch/play/tv/tacho/video/motorrad-special?id=df03059a-9bf2-44ec-b648-f1dc06646eca

Die Trainingspiste als Biotop. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Die Trainingspiste als Biotop. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Chris Möckli mit Maschine. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Chris Möckli mit Maschine. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.