Einweihung des Stellwerkraumes

Merken
Drucken
Teilen

Eschlikon Die Zeiten, als der Bahnhof noch ein Stellwerk hatte und die Barriere per Kurbel bedient werden musste, sind Geschichte. Ein kleiner Raum rettete sich als Überbleibsel in die heutige Zeit, fristete aber eher ein Schattendasein. Dies ist nun vorbei. Der Stellwerkraum wurde neu gestaltet. Diesen Samstag um 10 Uhr findet die Einweihungsfeier statt.

Zwar lassen sich mit den Schalthebeln des ehemaligen Stellwerkes keine Weichen mehr bedienen. Doch laut einer Gemeindemitteilung wirkt das Stellwerk, seit der Metallkonstrukteur Günther Nieschelwitzer das Werk generalüberholt hat, wie neu. Der Raum wurde frisch herausgeputzt und mit einer Diaschau bereichert. Die Präsentation lässt sich von Besuchern per Knopfdruck starten und zeigt Historisches zu Eschlikon, seinem Bahnhof und weiteren Informationen aus dem Bereich des öffentlichen Verkehrs.

Auch ein Hinweis auf die Gründung der Politischen Gemeinde Eschlikon fehlt nicht, findet doch die Einweihung im Rahmen der Feierlichkeiten zum Dorfjubiläum statt. Aus diesem Grund wird der Anlass von OK-Präsident Hansjörg Brunner eröffnet. Anschliessend erläutert Projektleiter Ernst Meili die Installation. Er wird ausserdem über die diversen Aktivitäten informieren, die derzeit zur Verschönerung des Erscheinungsbildes von Eschlikon laufen. (red)