Einst der grösste Silo der Schweiz

Die Eberle Mühle im Dorfzentrum Rickenbachs hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie 1288. Im Jahr 1902 kaufte die Familie Eberle den Mühleteil des Betriebs, während der Webereiteil separat fortgeführt wurde. 20 Jahre später kam der erste Silo dazu.

Drucken
Teilen

Die Eberle Mühle im Dorfzentrum Rickenbachs hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie 1288. Im Jahr 1902 kaufte die Familie Eberle den Mühleteil des Betriebs, während der Webereiteil separat fortgeführt wurde. 20 Jahre später kam der erste Silo dazu. Dieser wurde später durch den heutigen ersetzt. Der Rickenbacher Silo galt einst als der grösste und modernste der Schweiz. In den 1990er-Jahren setzte das Mühlesterben ein. Von rund 1000 Mühlen im Land sind nur noch etwa 20 in Betrieb. Die Eberle Nafag AG hat 2003 alle Aktivitäten an die Groupe Minoteries verkauft und die Produktionsstätten stillgelegt. Seit zehn Jahren laufen die Planungen für die Umnutzung. Trotz des Abbruchs des Silos soll die Struktur der Gebäude erhalten werden. (sdu)

Aktuelle Nachrichten