Einheitliche Taxen vorgeschlagen

Als weitere Massnahme, um den Kostenanstieg für die Ergänzungsleistungen zu dämpfen, empfiehlt die regierungsrätliche Arbeitsgruppe einheitliche Taxen im Pflegeheimbereich.

Merken
Drucken
Teilen

Als weitere Massnahme, um den Kostenanstieg für die Ergänzungsleistungen zu dämpfen, empfiehlt die regierungsrätliche Arbeitsgruppe einheitliche Taxen im Pflegeheimbereich. Um die Höhe der Ergänzungsleistungen zu berechnen, sollen zudem eine separate Limite für die Hotellerie-Tagestaxen und die Pflege-Tagestaxen eingeführt werden. Die heutigen Limiten fassen Hotellerie und Pflege zusammen. Eine verfeinerte Berechnung könnte helfen, Kosten sparen.

Die Auswirkungen einer neuen Berechnung müssten genau angeschaut werden, mahnt Kurt Baumann, Präsident des Gemeindeverbands. Er fürchtet, dass die Heimbewohner mehr selber bezahlen müssen, wenn sie weniger Ergänzungsleistungen bekommen. Sie könnten so ein Fall für die Sozialhilfe der Gemeinden werden. (wid)