Eine Muschel ist keine Kanzel

Quizfrage: Wer wechselt häufiger? Der Münchwiler Pfarrer oder die Sirnacher Muschelfee? Antwort C ist richtig: Weder noch. Beide geben ihrer Nachfolge im Jahresrhythmus die Klinke in die Hand. Alljährlich verlässt der eine die Kanzel und die andere eben die Muschel.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen

Quizfrage: Wer wechselt häufiger? Der Münchwiler Pfarrer oder die Sirnacher Muschelfee? Antwort C ist richtig: Weder noch. Beide geben ihrer Nachfolge im Jahresrhythmus die Klinke in die Hand. Alljährlich verlässt der eine die Kanzel und die andere eben die Muschel. Was in Sirnach gewollt ist – eine Fee soll schliesslich unverbraucht daherkommen – sorgt in der evangelischen Kirchgemeinde Münchwilen-Eschlikon regelmässig für Unruhe. Was nicht weiter schlimm wäre, wenn die Kirchenbehörde wenigstens eine transparente Kommunikation beherrschen würde.

Einen starken Glauben brauchen auch die Aadorfer – zumindest daran, dass kein Auto kommt. Denn einen Zebrastreifen über die Morgentalstrasse erhalten sie nicht. Hundert Unterschriften konnten den Kanton nicht erweichen. Eine Norm des Schweizerischen Verbandes der Strassen- und Verkehrsfachleute – was es nicht alles gibt! – wiegt schwerer. Vielleicht könnte Aadorf mit dem gesparten Geld die Sirnacher Muschel mieten. Sicherer verpackt bringt man kaum einen Fussgänger über die Strasse. Das sähe zwar ziemlich doof aus, wenigstens ausserhalb der Fasnachtszeit. Besser also, Münchwilen packt seinen Pfarrer in die Muschel. Dann bleibt er wenigstens bis zur nächsten Fasnacht.

olaf.kuehne@thurgauerzeitung.ch

Aktuelle Nachrichten