Eine Leiche mit Rasierpinsel

In der TZ von 1917

Drucken
Teilen

Rickenbach. Am Freitag ist im Wald zwischen Wilen und Busswil, abseits von der Strasse im Dickicht das Skelett einer männlichen Leiche gefunden worden, die augenscheinlich schon seit letztem Sommer dort gelegen hat. Das Alter des Mannes mittlerer Grösse wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt. Dies bietet wenig Anhaltspunkte für die Ermittlung der Herkunft des Toten. Auch die Farbe der Kleider kann infolge der Fäulnis nicht mehr genau bezeichnet werden. Neben der Leiche waren Spuren eines Handkoffers vorhanden und neben diesem ein altes Portemonnaie mit 1 Fr. 20 R. Inhalt, ein Rasierpinsel und Rasierschale vernickelt, sowie noch einige Fetzen Leder von einem feineren Schuh. An der Leiche befand sich ein gröberes Paar Schuhe mit zwei Reihen Nägel beschlagen. Über die Todesursache lässt sich nichts sagen, und es will auch niemand über einen Vermissten Auskunft geben.