Eine Altstadt zum Entdecken

Fräuli & Leuli

Drucken
Teilen
Georg Ensslin, Evi Alevizos und Rudolf Strasser. (Bilder: Andreas Taverner)

Georg Ensslin, Evi Alevizos und Rudolf Strasser. (Bilder: Andreas Taverner)

Warum nehmen an einem schönen Samstagnachmittag Leute an einer Führung durch die Altstadt Frauenfelds teil? Ruth Huber, 70, Frauenfeld, interessieren die Gässchen der Altstadt. «Ausserdem ist die Alte Kaplanei für mich eine Sehenswürdigkeit», sagt sie. Karl Frick, 94, Frauenfeld: «Mich faszinieren die Gebäude wie der Turm der katholischen Kirche.» Seine Sorge ist, dass er mit seinem Rollator noch alles erreicht. Georg Ensslin, 67, Frauenfeld: «Ich wohne seit zwei Jahren in Frauenfeld.» Durch eine Führung will er die Stadt besser kennen lernen. Evi Alevizos, 65, Frauenfeld: «Ich möchte mehr über die Geschichte der Strassen und Gebäude erfahren.» Rudolf Strasser, 73, Weiningen, interessiert sich für seinen Heimatort, nachdem er lange in der Stadt ­Zürich und Umgebung zu Hause war. Peter Fluri, 51, Gachnang hofft, Dinge zu sehen, wo sonst niemand hinkommt. «Am meisten würde mich der Rathausturm locken», meint er. Seine Frau Myrtha Fluri, 53: «Ich möchte noch mehr über das Rathaus und das Schloss wissen.»

Andreas Taverner

frauenfeld

@thurgauerzeitung.ch