Eine alte Tradition wird wieder belebt

«Doula» stammt aus dem Griechischen und bedeutet übertragen «Dienerin der Frau». Der Beruf knüpft an die Tradition an, wonach früher bei Geburten zu Hause oft erfahrene Frauen aus der Verwandtschaft oder Nachbarschaft anwesend waren.

Drucken
Teilen

«Doula» stammt aus dem Griechischen und bedeutet übertragen «Dienerin der Frau». Der Beruf knüpft an die Tradition an, wonach früher bei Geburten zu Hause oft erfahrene Frauen aus der Verwandtschaft oder Nachbarschaft anwesend waren. Doulas werden in der Deutschschweiz seit 1996 ausgebildet und seit 2005 auch in der Romandie. 2006 wurde der gleichnamige Berufsverband gegründet, der heute 126 aktive Mitglieder zählt. Aufnahmebedingung ist unter anderem, dass die Frau selbst ein Kind geboren hat. Die Ausbildung dauert ein Jahr, sie umfasst 16 Ausbildungstage und 250 Stunden Selbstlernzeit. Eine umfassende Geburtsbetreuung kostet inklusive aller Spesen zwischen 800 und 1000 Fanken, je nach Kanton. (bie)

www.doula.ch

Aktuelle Nachrichten