Einbrecher an der Promenade

FRAUENFELD. Gestern früh hat ein Einbrecher Jakob Rutishauser, dem Wirt zur «Promenade», einen Besuch abgestattet. Nachdem sich der Dieb in der Küche zwei Würste, die gleich verzehrt wurden, und eine Kerze angeeignet hatte, machte er sich an die Arbeit.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Gestern früh hat ein Einbrecher Jakob Rutishauser, dem Wirt zur «Promenade», einen Besuch abgestattet. Nachdem sich der Dieb in der Küche zwei Würste, die gleich verzehrt wurden, und eine Kerze angeeignet hatte, machte er sich an die Arbeit. Im Wirtschaftslokal, in der Wohnstube, Bad, Küche hat er kein Behältnis unberührt gelassen. Offenbar hatte es der sträfliche Besucher aber nur auf Geld abgesehen. Nachdem er sämtliche Kleider durchsucht hatte und es ihm gelungen war, aus dem Sparkässchen der Dienstmagd 70 Rappen zu entwenden, versuchte er sein Glück im ersten Stock. Fatalerweise geriet er aber zuerst an das verschlossene Schlafzimmer der Eheleute Rutishauser, welche ab dem verursachten Geräusch erwachten. Der Frechling durchstöberte noch das Zimmer des Kindes, wurde dann aber durch den Hausherrn an weiteren «Forschungen» gehindert und ergriff schleunigst die Flucht, ohne erkannt zu werden.