Ein Turm als Inspiration

Die Werke von Tadashi Kawamata schätze ich. Von ihm habe ich auch das Felsenbad in Zuoz und den schwimmenden Holzsteg in Uster gesehen. Das Projekt in der Kartause habe ich von Anfang an verfolgt und freue mich, nun an der Finissage dabei sein zu dürfen.

Drucken
Teilen
Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Die Werke von Tadashi Kawamata schätze ich. Von ihm habe ich auch das Felsenbad in Zuoz und den schwimmenden Holzsteg in Uster gesehen. Das Projekt in der Kartause habe ich von Anfang an verfolgt und freue mich, nun an der Finissage dabei sein zu dürfen.

Mich fasziniert es, im Innern des Turms den Ausschnitt des Himmels zu betrachten. Das ist Zen-Philosophie, das Prinzip der Unvollkommenheit in der vollkommenen Wirklichkeit. Der Turm hat mich inspiriert, zu versuchen, mein Brennholz auch in einer anderen Form zu stapeln.

Erst konnte ich mir nicht vorstellen, wie man aus Holz einen Turm baut. Das Resultat ist toll. Schade, dass er wieder weg soll. Ich hätte ihn eingezäunt und geschaut, wie das Kunstwerk im Laufe der Zeit zusammenfällt. Der Turm wird fehlen, wir müssen mit der Lücke leben.

Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Monika Hahn Kunstinteressierte Konstanz

Aktuelle Nachrichten