Ein Lächeln kostet nichts

Jeweils im Advent lädt die Gemeinde Bichelsee-Balterswil zur Jubilarenfeier ein. Der Einladung folgten am Samstag so viele wie noch nie.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Beat Weibel überreicht der 99jährigen Katharina Beerli ein Präsent. (Bild: Christoph Heer)

Gemeindeammann Beat Weibel überreicht der 99jährigen Katharina Beerli ein Präsent. (Bild: Christoph Heer)

BICHELSEE-BALTERSWIL. Jeder Einwohner von Bichelsee-Balterswil, der das 80. Lebensjahr hinter sich gebracht hat, wird von der Gemeinde zur Jubilarenfeier eingeladen. Geehrt werden dabei diejenigen, die einen speziellen Geburtstag feiern durften. Doch nicht nur die 80-, 85-, 90-, und 95-Jährigen werden beschenkt, auch die Ehepaare, die seit 50 Jahren im Stand der Ehe sind, verdienen Respekt.

Kräftige Applaus erklang durch die Rietwies-Turnhalle, als Justina und Karl Auer-Rupper, Hanna und Walter Imhof-Frei, Rosmarie und Paul Ricklin-Kramer und Elsbeth und Godi Schär-Schneider ihre Präsente in Empfang nehmen durften. Während Gemeindeammann Beat Weibel und der Gemeinderat die Geschenke verteilte, begleitete Felix Büchi die Zeremonie mit warmen Worten.

Kurzweilige Unterhaltung

Verschiedene musikalische Darbietungen zauberten den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Die Musikgesellschaft Bichelsee-Balterswil, die den Anlass auch organisiert hatte, der Damenchor Balterswil, der Singkreis Lützelmurg oder der Sologesang von Carolyne Knecht – allesamt boten sie Kurzweil.

Gemeindeammann Weibel zeigte sich gegenüber der TZ erfreut über den guten Besuch. «Es sind noch nie so viele gekommen.» Von 99 eingeladenen Einwohnern fehlten nur ganz wenige. Apropos 99: 99jährig ist auch die älteste Teilnehmerin, die sich das Fest nicht entgehen liess. Katharina Beerli, im Juli 1913 geboren, genoss die kurze Zeit, in der ihr die ganze Aufmerksamkeit galt. Sie strahlte, als ihr Weibel gratulierte. Eindrücklich bestätigte sich, was Felix Büchi eingangs der Veranstaltung sagte: «Ein Lächeln kostet nichts und kann doch viel bewirken.»

«Ein wohltuendes Erlebnis»

Die Jubilarenfeier genossen auch Heidi und Ernst Stegmann, beide 80 Jahre alt. «Es ist schön, wieder einmal die verschiedenen Vereine erleben zu dürfen», sagte sie, und er fügte hinzu: «Die gute Organisation, die Geschenke und die vielen Freunde, machen diese Ehrung zu einem wohltuenden Erlebnis.»

Aktuelle Nachrichten