Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein kochender Stadtrat und eine subversive Stubete

Steckborn Dieses Wochenende bringen Stéphanie Lobmaier & Friends mit ihrer Stubete «mit subversivem Charakter» scheinbar traditionelle Klangwelten in die Wirtschaft zur Glocke. Nach dem Konzert gestern Freitag ist das Trio heute noch einmal zu sehen, um 17.30 und 20 Uhr.
Gregor Rominger Steckborner Stadtrat und Suppenkoch (Bild: Donato Caspari)

Gregor Rominger Steckborner Stadtrat und Suppenkoch (Bild: Donato Caspari)

Steckborn Dieses Wochenende bringen Stéphanie Lobmaier & Friends mit ihrer Stubete «mit subversivem Charakter» scheinbar traditionelle Klangwelten in die Wirtschaft zur Glocke. Nach dem Konzert gestern Freitag ist das Trio heute noch einmal zu sehen, um 17.30 und 20 Uhr.

Zudem kocht der Steckborner Stadtrat Gregor Rominger heute Engadiner Heusuppe, eine Spezialität aus seiner Bündner Heimat. Sein frischgeerntetes Heu aus dem Oberengadiner Zuoz serviert er als Suppe in der Wirtschaft zur Glocke ab 16.30 Uhr und zwischen den beiden musikalischen Sets. Rominger setzt sich unter anderem für die Frösche in der Kläranlage von Steckborn ein.

Am Sonntag gibt es für die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung Kaffee, Tee und Kuchen. (red.)

«Transkantonales Tauschgeschäft» im Haus zur Glocke von Gabriela Gerber, Lukas Bardill und Christian Ratti läuft bis 23. Oktober. Öffnungszeiten: Fr, 17 bis 23 Uhr, Sa, 16 bis 22 Uhr, So, 14 bis 19 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.