Ein halbes Kraftwerk

Mit der Staulänge, die uns der Kanton in Weinfelden zugesteht, könnten wir statt der geplanten 6 800 000 Kilowattstunden Strom im Jahr nur noch 3 800 000 Kilowattstunden produzieren. Die Differenz entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch von 600 Haushalten.

Merken
Drucken
Teilen
Kaspar Böhi Wasserkraftwerkbetreiber

Kaspar Böhi Wasserkraftwerkbetreiber

Mit der Staulänge, die uns der Kanton in Weinfelden zugesteht, könnten wir statt der geplanten 6 800 000 Kilowattstunden Strom im Jahr nur noch 3 800 000 Kilowattstunden produzieren. Die Differenz entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch von 600 Haushalten.