Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Gottesdienst auf Französisch und Deutsch

FRAUENFELD. Im Rahmen der Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) findet am Sonntagabend, 19. Juni, ein öffentlicher Gottesdienst auf Deutsch und Französisch in der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld statt. Beginn ist um 18.30 Uhr.

FRAUENFELD. Im Rahmen der Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) findet am Sonntagabend, 19. Juni, ein öffentlicher Gottesdienst auf Deutsch und Französisch in der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Evangelische Kirchenrat lädt öffentlich zu diesem besonderen Abendmahlsgottesdienst ein. Dass die Thurgauer Landeskirche Gastgeberin für die SEK-Abgeordnetenversammlung ist, gibt es nur alle 20 Jahre. Vom kommenden Sonntag, 19., bis Dienstag, 21. Juni, tagt das nationale Kirchenparlament mit seinen 70 Delegierten in der Kartause Ittingen.

Thema: Gott als feste Burg

Aus diesem Anlass findet am Sonntagabend ein zweisprachiger Gottesdienst mit Pfarrerin Sarah Glättli von Erlen, Pfarrer Olivier Wacker von Stettfurt und Lommis und Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer statt. Thema ist «Eine feste Burg ist unser Gott». Die Predigt von Kirchenratspräsident Bührer erfolgt auf Deutsch. Mitgestaltet wird der Gottesdienst von Bläsern, dem Organisten Christoph Lowis sowie dem Projektchor des Verbandes der Evangelischen Kirchenchöre Thurgau unter Federführung des Evangelischen Kirchenchors Frauenfeld. Der Projektchor singt Lieder, die er auch am Bodensee-Kirchentag aufführen wird. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.