Ein Fischfreund fragt nach

«Lieber Turmspatz. Als überzeugter Tier- und Fischfreund und langjähriger Veganer ist mir das Rheinfest der Diessenhofer Pontoniere ein Greuel. Kannst Du mir eine alternative Veranstaltung empfehlen, die besser zu mir passt? Peter F. aus D.»

Drucken
Teilen

«Lieber Turmspatz. Als überzeugter Tier- und Fischfreund und langjähriger Veganer ist mir das Rheinfest der Diessenhofer Pontoniere ein Greuel. Kannst Du mir eine alternative Veranstaltung empfehlen, die besser zu mir passt? Peter F. aus D.»

«Lieber Peter. Wer wie Du auf das Essen von toten Tieren verzichtet, tut viel für die Umwelt. Dass Du nicht dabei sein willst, wenn die Diessenhofer Wasserfahrer kiloweise Fische in panierte Chnusperli verwandeln, kann ich gut verstehen. Abgesehen davon riecht jeder, der an diesem Fest dabei war, noch mehrere Tage nach Fritteuse. Weil es den Fischen in diesem Hitzesommer im immer wärmer werdenden Rhein nicht mehr wohl war und man annehmen musste, dass viele eingehen würden, war es ein Akt des Naturschutzes, der Tierliebe gar, dass die Pontoniere die Fische erlösten und an Land holten. Wenn die Forellen, Äschen, Chretzer und Zander nämlich erst einmal mit dem Bauch nach oben den Rhein hinunter treiben, riechen sie noch intensiver als die Fritteusen am Rheinfest.

Eigentlich wolltest Du aber wissen, welche Veranstaltung ich Dir als Tierfreund empfehlen kann. Wenn Dir die Fische so am Herzen liegen, dann rate ich Dir zur Teilnahme am Rheinschwimmen zwischen Stein und Diessenhofen. Die Veranstaltung findet jeweils am ersten Sonntag im August statt. Eineinhalb Stunden schwimmen mit den Fischen, ein einmaliges Vergnügen. Leider fällt die Veranstaltung in diesem Jahr aus, weil die Ein- und Ausstiegsorte wegen des Nationalfeiertags belegt sind. Es tut mir leid, Peter, aber 2015 ist wahrlich kein ideales Jahr für Fischfreunde. Es bleibt Dir also nur die halbgare Sojawurst vom Grill und am Samstag ein Feuerwerk, das Gott sei Dank ganz und gar vegan ist.»