Ein Clown liebt Weihnachten

HOMBURG. Heute um 11 Uhr öffnet der erste Christchindlimärt auf Schloss Klingenberg. Da ist sogar der Samichlaus so neugierig, dass er am 6. Dezember vorbeischauen will. Organisator Frithjof Gasser dagegen schmiedet schon neue Pläne.

Gudrun Enders
Drucken
Teilen
Frithjof Gasser erfreut sich an der Weihnachtsdekoration, welche die Buden im Hof von Schloss Klingenberg schmückt. (Bild: Donato Caspari)

Frithjof Gasser erfreut sich an der Weihnachtsdekoration, welche die Buden im Hof von Schloss Klingenberg schmückt. (Bild: Donato Caspari)

Noch vor dem Samichlaus reisen Sepp Trütsch, Monika Kälin und Fritz Künzli nach Homburg. Sie wollen morgen Sonntag den neuen Christchindlimärt in Augenschein nehmen. Organisiert hat den Markt Frithjof Gasser, Betreiber des Spektakels «Clowns & Kalorien», bei dem ein mehrgängiges Menu mit artistischen Einlagen kombiniert wird. Gasser entstammt der Dynastie von Zirkus Royal und ist ein geborener Clown. «Ich möchte anderen eine Freude machen. Das ist mein Beruf und mein Geschäft», sagt Gasser. Nun setzt er seine Fähigkeiten ein, um anderen eine Weihnachtsfreude zu bereiten.

Üppig und stilvoll dekoriert

Ehefrau Marion Gasser hat wochenlang die Deko für den Markt erstellt. Deshalb glitzert es an jeder Ecke. Üppig geschmückte Weihnachtsbäume lösen sich mit Sternengirlanden, Weihnachtskugeln behängten Tannenzweigen, schimmernden Engeln und grossen Weihnachtsmännern ab. Nicht allein der Innenhof ist geschmückt, auch die Schlosskapelle wurde in weihnachtlichen Glanz getaucht sowie sämtliche Räume des Restaurants bis hin zu den Toiletten. An den Ständen neben dem Schlossweiher wandeln die Marktbesucher gar auf einem roten Teppich. Wie in einer Altstadtgasse wird hier die Szenerie durch nostalgische Strassenlaternen beleuchtet.

Hochzeiten im Klingenberg

Familie Gasser wird die Gastronomie im Schloss betreiben. Das Restaurant war als Ausflugslokal bekannt. Doch seit der letzte Pächter aufgehört hat, stehen die Räume leer. Gasser plant, seinen Christchindlimärt jedes Jahr an diesem Ort zu wiederholen. «Jedenfalls, wenn es funktioniert», sagt Gasser. Doch was macht er, wenn ein neuer Pächter im Restaurant waltet? «Ich habe Ideen für den Klingenberg.» Hofkapelle und Festsaal würden sich für Hochzeiten anbieten, und Gasser könnte sich sich als Organisator vorstellen. Die extra für den Weihnachtsmarkt angefertigte Kutsche liesse sich auch bei Hochzeiten gut einsetzen. Zudem stimmen die Rahmenbedingungen: «Der Schlossbesitzer ist offen, und die Nachbarn sind tolerant.»

Christchindlimärt: 28.11.–31.12., Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 21 Uhr, www.gassers-weihnachtsmarkt.ch