Ein Bus ist auch Theaterbühne

TZ schenkt

Merken
Drucken
Teilen

Morgen Samstag um 10.30 und 13.30 Uhr fährt der VerschwindiBus durch Frauenfeld. Start ist am Bahnhof SBB. Die Fahrgäste sind nicht nur Zuschauer eines Theaters im fahrenden Bus, nein, sie werden auch zu Zeitreisenden und erleben die Lebens-, Leidens- und Liebesgeschichte der Thurgauerin Martha Buschor. Das Theaterstück handelt von einer 25-Jährigen, die im Jahre 1917 spurlos verschwunden ist. Auf einer Art Stadtführung erfahren die Zuschauer respektive Passagiere im Postauto, wieso sich Martha Buschor in den falschen Mann verliebt hat und was sie dagegen tat.

Die TZ verlost für die morgige Fahrt um 10.30 Uhr dreimal ein 1.-Klass-Billett. Wer gewinnen will, meldet sich heute bis um 12 Uhr per Mail auf gewinn@thurgauerzeitung.ch. Die Gewinner werden bis heute Abend per Mail benachrichtigt. (red)

Weitere Infos auf www.verschwindi-bus.ch