Ein Brückenbauer zwischen den Religionen

Bischof Paul Hinder ist mit drei Brüdern auf einem Bauernhof in Lanterswil aufgewachsen. Er ist 74 Jahre alt und gehört dem Kapuzinerorden an. Hinder wurde 1967 zum Priester geweiht. Seit 2004 ist er Bischof auf der Arabischen Halbinsel und lebt in Abu Dhabi.

Drucken
Teilen

Bischof Paul Hinder ist mit drei Brüdern auf einem Bauernhof in Lanterswil aufgewachsen. Er ist 74 Jahre alt und gehört dem Kapuzinerorden an. Hinder wurde 1967 zum Priester geweiht. Seit 2004 ist er Bischof auf der Arabischen Halbinsel und lebt in Abu Dhabi.

Bis 2011 gehörte auch Saudi-Arabien zu seinem Bistum. Dort konnte er nur mit einem separaten Schweizer Pass einreisen, in dem es keinen Hinweis auf seine kirchliche Stellung gab.

Die Christen in Hinders Bistum sind Arbeitsmigranten, vor allem Filipinos und Inder. Sie leben zum Teil in Arbeitscamps – und deshalb lange Zeit von ihren Familien getrennt. Hinder gilt als Brückenbauer zwischen Kulturen und Religionen. In seinem Buch «Als Bischof in Arabien» berichtet er über seine Erfahrungen mit dem Islam. Das Buch ist im Herder-Verlag erschienen. (san)