Ein Aktionsplan des Bundesamts für Landwirtschaft

Drucken
Teilen

Das Sagezu-Projekt in Frauenfeld ist Teil einer nationalen Studie des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW). Hintergrund bildet der nationale Aktionsplan zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft, kurz NAP-PGREL. Seit 1999 läuft dieser Aktionsplan. Rund 300 Projekte konnten bereits abgeschlossen werden, über 100 laufen noch. Projektleiter von Sagezu ist Robert Zollinger. Über 30 Jahre führte er eine wichtige Schweizer Bio-Samengärtnerei. Seit 2002 leitet er NAP-PGREL-Projekte. Er gehört den Leitungsgremien von Bundeskommissionen und nationalen Arbeitsgruppen an. Das Sagezu-Projekt ist vom BLW auf vier Jahre konzipiert worden. Nebst Frauenfeld hat Zollinger auch urbane Gärtnergemeinschaften in der Stadt Zürich und in Wettingen für die Studie ausgewählt. Das herangezogene Saatgut soll einerseits für den Gemüseanbau vor Ort verwendet werden. Andererseits wird es am Agroscope-Standort Changins in Nyon in einer Datenbank abgelegt. (ma)