Ein Abend, der die Herzen wärmt

Mit einem Stern aus Lichtern, Musik, Adventsliedern und in der Schule gebackenen Guezli stimmte die Primarschule Hüttwilen auf die Weihnachtszeit ein.

Margrith Pfister-Kübler
Drucken
Teilen
Der Lichter-Stern stand im Zentrum des Adventsabends der Hüttwiler Primarschule. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Der Lichter-Stern stand im Zentrum des Adventsabends der Hüttwiler Primarschule. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

HÜTTWILEN. Sternenklar und lichtstark standen am Dienstagabend die bunt bemalten Gläser mit den Kerzen auf dem asphaltierten Pausenplatz des Primarschulhauses in Hüttwilen. Darum herum waren die 96 Schulkinder und Kindergärtler, das gesamte Schulteam sowie Eltern, Geschwister und Behördenmitglieder versammelt.

Xylophonklänge stimmten musikalisch auf die Eröffnung des Adventsfensters mit der Nummer elf ein. Schulleiterin Cornelia Oelschlegel drückte in ihren Begrüssungsworten ihre Freude darüber aus, dass alle aktiv mitwirken für eine optimale Schule. Unter den Besuchern waren auch Gemeindeammann Walter Schmid und Elisabeth Wiget vom Amt für Volksschule auszumachen.

Unter der Leitung von Lehrer Peter Schoch sangen die Kinder Adventslieder wie «Friede wünsch i dir», «Wir wünschen euch frohe Weihnacht», und dies dann auch noch auf Englisch: «We wish you a merry Christmas» und Spanisch: «Feliz Navidad». Gemeinsam mit den Gästen ertönte «O du fröhliche», dazwischen kleine Xylophon-Konzerte. Bei den Xylophonen wurden zwischendurch die Hartholzstäbe ausgewechselt, durch deren unterschiedliche Längen die Tonhöhe gegeben ist.

Schon Tage vor dem stimmungsvollen Adventsabend wurden in der Kindergartenküche Weihnachtsguezli gebacken, auch Schulleiterin Oelschlegel und einige Mütter halfen kräftig mit. Die Kinder verteilten unter den Gästen aus elf vollen Körbchen verschiedenste Sorten Weihnachtsgebäck. «Super lecker», meinte ein Dreikäsehoch mit vollem Mund. Dazu wurde wärmender Punsch gereicht.

Die Primarschule Hüttwilen schenkte mit diesem Adventsanlass allen einen Abend, der auch die Herzen wärmte.

Cornelia Oelschlegel, Schulleiterin. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Cornelia Oelschlegel, Schulleiterin. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)