Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DUSSNANG: Auf dem Gabentempel hat’s noch Platz

An der Delegiertenversammlung des Trägervereins des Thurgauer Kantonalschützenfest zeigten die Verantwortlichen, dass sie bereit sind für den Grossanlass.

«Wir sind gut vorbereit, alles ist okay, die Schützen können kommen», sagte Charly Wirth, Präsident des Trägervereins an der dritten Delegiertenversammlung des Trägervereins Thurgauer Kantonalschützenfest 2018. 31 Delegierte hatten sich hierfür am Montagabend im Restaurant Brückenwaage in Dussnang eingefunden.

Der Trägerverein – ihm gehören 21 Schützenvereine und zwölf Gemeinden an – zeichnet im Auftrag des Thurgauer Kantonalschützenverbands für die Durchführung des 70. Thurgauer Kantonalschützenfestes 2018 in der Region Hinterthurgau zuständig. Zu diesem Zweck beauftragte der Trägerverein ein Organisationskomitee.

Am Montagabend nun berichtete das OK den Delegierten vom aktuellsten Stand der Vorbereitungen. «Es sind nur noch 100 Tage bis zum Beginn des 70. Kantonalen Schützenfests im Hinterthurgau», sagte OK Präsident Bruno Lüscher. Das Fest findet vom 21. bis zum 24. Juni, weiter vom 29. Juni bis zum 2. Juli sowie vom 6. bis zum 8. Juli statt. 6000 Schützinnen und Schützen aus 416 Vereinen, darunter 70 Vereine aus der französischen Schweiz, haben sich bereits angemeldet. Schlussendlich werden 6500 Aktive erwartet.

Für die Bewältigung der grossen Aufgabe konnten genügend Helfer rekrutiert werden, es werden um die 250 Personen pro Tag benötigt. Ebenfalls ist die Entsorgung sichergestellt, 180 Wegweiser sind bestellt, die Speise-und Getränkekarten mit den Preisen verfasst.

Der für das Sponsoring verantwortliche Willy Nägeli erklärte, dass man Sammelziel sogar übertroffen habe, insbesondere bei den Gold-, Silber- und Broncepartnern, aber auch bei den Patronaten und Inseraten. Das Ziel einen repräsentativen Gabentempel zu erstellen, sei jedoch noch nicht ganz erreicht.

Abschliessend bedankte sich Charly Wirth bei allen für ihr grosses Engagement. (red)

Hinweis

Infos unter: www.tksf2018.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.