Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Drei Viertel sind im Trockenen

Initiative Noch 68 Tage bleiben Zeit. Zeit, um 4000 Unterschriften für die «Volksinitiative für transparente Behörden im Thurgau» zusammenzubekommen. Diese hat zum Ziel, das Öffentlichkeitsprinzip in der Verfassung des Kantons Thurgau zu verankern. Das Öffentlichkeitsprinzip schreibt vor, dass Dokumente von Behörden grundsätzlich öffentlich sind – mit einigen Ausnahmen. Beim Bund und den meisten Kantonen ist das bereits der Fall.

Wie Ueli Fisch, Präsident des Initiativkomitees, auf Anfrage sagt, sind bislang Drei Viertel der nötigen Unterschriften im Trockenen. «Ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen.» Ein parteiübergreifendes Komitee sammelt seit Ende September Unterschriften. Die verbleibendenden zweieinhalb Monate sollen genutzt werden, um die fehlenden zu sammeln. Die Fasnacht biete eine gute Gelegenheit, sagt Fisch: «An der Fasnacht versteckt man sich, wir wollen Transparenz schaffen.» Auch weitere Anlässe und Aktionen seien geplant. Auf einen öffentlichen Anlass freut sich Fisch besonders: Am 14. Februar referiert Martin Stoll, Geschäftsführer des Vereins Öffentlichkeitsgesetz.ch, in Arbon. (seb.)

www.offenstattgeheim.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.