Drei neue ­Bäuerinnen

Drucken
Teilen

Fachausweis Die Abschlussfeier für die Berufsprüfung Bäuerin mit Fachausweis FA fand im Klostersaal in Muri, Kanton Aargau, statt. Unter den 116 Frauen waren auch drei Thurgauerinnen, die ihren Fachausweis entgegennehmen durften. 36 Absolventinnen schlossen mit einer Note zwischen 5,0 und 5,9 ab.

Um zur Schlussprüfung «Bäuerin mit Fachausweis» zugelassen zu werden, muss das eidgenössische Fähigkeitszeugnis eines beliebigen Berufes oder ein gleichwertiger Abschluss vor-liegen. Weiter sind neun Pflichtmodule und zwei Wahlmodule sowie zwei Jahre Praxis in einem bäuerlichen Haushalt eines direktzahlungsberechtigen Landwirtschaftsbetriebes verlangt. Der Fachausweis berechtigt zum Bezug von Direktzahlungen und Investitionskrediten, falls die Bäuerin den Betrieb führt.

Die Absolventinnen aus dem Thurgau sind Irene Langenegger aus Ottoberg (BBZ Arenenberg), Nathalie Schmid aus Sirnach (Strickhof Wülflingen) und Barbara Zentner aus Wetzikon (bzb Buchs). (red)