DOZWIL: Ein Weltrekordkohlrabi von über 12 Kilogramm

Jürg Wiesli will’s wieder mal allen zeigen. Diesmal züchtete der Hobbygärtner einen Riesenkohlrabi. Aber er weiss: «Die Konkurrenz schläft nicht.»

Donat Beerli
Drucken
Teilen
Jürg Wiesli und sein Kohlrabi. (Bild: pd)

Jürg Wiesli und sein Kohlrabi. (Bild: pd)

Und wieder hat es Jürg Wiesli geschafft: 12,65 Kilo wiegt sein Kohlrabi. Das Riesengemüse des Hobbyzüchters aus Dozwil ist damit fast dreimal so schwer wie der Kohlrabi des amtierenden Schweizer Rekordhalters. «Unglaublich, wozu die Natur fähig ist», sagt Wiesli. Sein Riesengemüse hat einen Umfang von 76 Zentimeter und ist 62 Zentimeter hoch. «Das der Kohlrabi so gross geworden ist, ist aussergewöhnlich», sagt er. 

 

Wiesli hat nicht zum ersten Mal Erfolg mit seinem Hobby. Der Kantonsrat ist siebenfacher Riesengemüse-Schweizer-Meister und hat 2015 mit seiner Riesentomate sogar den Weltmeistertitel geholt. Sein Erfolgsrezept? «Ich verwende normalen Hauert-Dünger aus der Landi», sagt Wiesli und lacht. «Dazu ein wenig Stickstoff, das ist alles.» 

 

Wiesli versichert: Mit Genmanipulation habe er nichts am Hut, «das macht die Natur alleine.» Und noch etwas ist ihm wichtig: Das Gemüse lasse sich ohne Probleme essen. Bei 12,65 Kilogramm wird Wiesli damit wohl länger beschäftigt sein. «Jeden Tag ein Salat mit Kohlrabi, dann ist das Riesending schneller weg, als man denkt.» Und wenn es zu viel ist, bekommen die Nachbarn den Rest. Wiesli hat noch ein paar andere Schwergewichte im Garten. Sein Riesenkürbis wiegt mittlerweile 500 Kilogramm. Damit fährt er bald nach Jona an die Schweizer Meisterschaft. Der nächste Titel? «Mal sehen», sagt er. Die Konkurrenz schlafe schliesslich nicht.