Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

DIESSENHOFEN: Neue Führung zum Jubiläum

Vor 40 Jahren gründete Josef Böni seine erste Autogarage. Anfang nächsteN Jahres übernehmen sein Mitarbeiter Stefan Diener und dessen Frau Gina seinen Betrieb.
Die alten und die neuen Inhaber der Central-Garage: Josef und Maria Böni und Stefan und Gina Diener mit Tochter Emilia. (Bild: Dieter Ritter)

Die alten und die neuen Inhaber der Central-Garage: Josef und Maria Böni und Stefan und Gina Diener mit Tochter Emilia. (Bild: Dieter Ritter)

In den kommenden anderthalb Monaten schreiben Maria und Josef Böni das letzte Kapitel ihrer Geschichte als selbstständige Unternehmer. Per 1. Januar 2018 übergeben sie den Betrieb an Stefan Diener. Seine Ehefrau Gina wird die Büroaufgaben von Maria Böni übernehmen. Josef Böni arbeitet noch bis zu seiner Pensionierung im Juli 2018 als Angestellter in der Central-Garage.

Diener trat 2011 bei Böni ein. Nach dem Abschluss seiner Automechanikerlehre absolvierte er Zusatzausbildungen zum Automobildiagnostiker und zum VW-Servicetechniker. Er wohnt mit seiner Frau Gina und seiner zweijährigen Tochter Emilia in Eschenz. «Ich freue mich auf die neue Herausforderung und glaube an den langfristigen Erfolg der Garage», sagt Diener.

1977 zog Josef Böni mit seiner Frau Maria nach Diessenhofen. Gemeinsam mit seinem Bruder Beat gründete er eine Autogarage im Ratihard. Die Brüder bewarben sich erfolgreich um die Vertretung von VW. Beat Böni verliess den Betrieb 14 Jahre später. 1992 konnte Familie Böni die Räumlichkeiten der ehemalige Garage Stadler an der Bahnhofstrasse mieten. Den Betrieb am neuen Standort tauften sie Central-Garage. «Die zentrale Lage ist für unsere Kunden bequemer. Jetzt sind wir näher beim öffentlichen Verkehr und bei den Einkaufsmöglichkeiten» sagt Böni.

Alle Arbeiten rund ums Auto

Die Central-Garage bietet für VW und Fremdmarken Service- und Reparaturarbeiten für die Kantone Thurgau und Schaffhausen an. Seit 2005 ist der Betrieb ISO-9001-zertifiziert. Das bedeutet, dass die Werkstatt zur Qualitätssicherung von einer neutralen Stelle jährlich überprüft wird.

Ebenfalls seit 2005 bildet der Betrieb Automobilfachleute und Mechatroniker aus. Der jetzige Lehrling, Karim Chamas, wird im Sommer 2018 die Abschlussprüfung als Automobilfachmann ablegen.

Dieter Ritter

unterseerhein@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.