DIESSENHOFEN: Musikalische Weltreise

Bis nach Afrika und zurück spielten sich am Samstag die Stadtmusik und ihre Jugendband Crescendo in der Rhyhalle.

Dieter Ritter
Merken
Drucken
Teilen
Die Stadtmusik am Samstag in Aktion. (Bild: Dieter Ritter)

Die Stadtmusik am Samstag in Aktion. (Bild: Dieter Ritter)

Die Reise startete in Nordamerika mit dem Swing «The Great Race» von Henri Mancini. Dann folgte ein Abstecher nach Spanien mit dem Evergreen «Granada». Weiter ging es rund um die Welt mit Musik aus Asien, Amerika, Afrika und Australien. Die Rückkehr in die Schweiz feierten die Musiker mit Ländlermusik. Dirigent Markus Augenstein wählte Musikstücke mit bekannten Melodien. Es war grossartige und kurzweilige Unterhaltung.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Jugendband Crescendo unter der Leitung von Manuela Ackermann. Die elf Kinder im Alter von neun bis sechzehn Jahren spielten sich in die Herzen der Zuschauer. Nach dem Abba-Hit «Lay All Your Love On Me» und «Smoke On The Water» überraschten Yarina (Saxofon) und Fabian (Tenorhorn) das Publikum mit einem Duett. Die Jugendband wurde mit nicht enden wollendem Applaus belohnt. Zum Schluss des Konzertes traten die Jugendband und die 35 Mitglieder der Stadtmusik gemeinsam auf. Sie spielten den Italo-Hit «Azzuro.»

Dirigent Markus Augenstein tritt Ende Monat zurück. Präsident Christian Köhli dankte ihm für zwölfeinhalb Jahre Einsatz. Jedes Mitglied des Musikvereins brachte ein Geschenk für den beliebten Dirigenten mit. Demnächst geben Kandidaten für die Nachfolge Probelektionen.