Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

DIESSENHOFEN: Bewegte Geschichte

Eine weltbekannte Ärztefamilie, eine halbklösterliche Frauenvereinigung ein geteilter Friedhof: An der Altstadtführung erfuhren die Besucher Überraschendes.
Der Leiter der Führung, Hansueli Ruch, mit Kevin Kern. (Bild: PD)

Der Leiter der Führung, Hansueli Ruch, mit Kevin Kern. (Bild: PD)

Gut 40 Bewohnerinnen und Bewohner folgten kürzlich der Einladung des Stadtratskandidaten Kevin Kern und kamen in den Genuss einer Führung mit Hansueli Ruch. Dieser schöpfte dabei aus einem riesigen Fundus an historischem Wissen über die Altstadt Diessenhofens. Er schilderte die Geschichte prominenter Bauten wie des Siegelturms, der Altstadtmauern oder des Friedhofs. Dort beerdigten die Protestanten zu zwei Dritteln und die Katholiken zu einem Drittel ihre Toten, was durch die Gräber das Verhältnis der beiden Konfessionen widerspiegelte.

Die Teilnehmer lauschten aufmerksam den Ausführungen Ruchs, auch über die wohl bekannteste Familie Diessenhofens, die Brunners. Abstammend von einem Hugenotten, der während der Religionskriege im 16. Jahrhundert aus dem Aosta-Tal auswandern musste und nachher seinen italienischen Namen gegen denjenigen kurz zuvor ausgestorbenen Adelsgeschlechtes tauschte. Von diesem Flüchtling entspross die bekannte Ärztedynastie der Brunners, die über die Landesgrenzen hinweg bekannt ist. An der Brunner’schen Zwölffingerdarmdrüse komme auch heute noch kein Medizinstudent vorbei, erklärte Ruch.

Halt machte die Gruppe auch vor der Klosterbäckerei und dem Café gegenüber der Stadtkirche. Im Mittelalter lebten Beginen, Mitglieder einer halbklösterlichen Frauenvereinigung, in diesem Haus. Das Leben im Städtchen wurde den Frauen alsbald zu lärmig, und sie erhielten die Erlaubnis, im St. Katharinental ein Dominikanerinnenkloster zu gründen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.