Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dies ist kein Wahlplakat

Fahrt über Land. Beim Vorbeifahren erspäht man am Strassenrand ein Plakat mit einem Gesicht und der Aufschrift: «Über 500 neue Beamte pro Monat in der Verwaltung. Die Bürokratie explodiert! Oliver Straub, Berg».
David Angst

Fahrt über Land. Beim Vorbeifahren erspäht man am Strassenrand ein Plakat mit einem Gesicht und der Aufschrift: «Über 500 neue Beamte pro Monat in der Verwaltung. Die Bürokratie explodiert! Oliver Straub, Berg».

«Schon wieder Wahlen?», denkt man zunächst. Wie man sich doch täuschen kann. Das ist kein Wahlplakat. Das ist nur ein ganz persönliches Statement. Der junge Mann muss ob der explodierenden Bürokratie in äusserster Verzweiflung sein.

Ein paar hundert Meter weiter steht schon wieder ein Plakat: «Fondue isch guet und git e gueti Lune. Andreas Wirth, Frauenfeld». Und noch eins: «Besuchen Sie mich nicht zu Hause, denn dort bin ich bis zum 8. März ohnehin nie. Anders Stokholm, Eschenz».

Seltsam, dieses Mitteilungsbedürfnis. Kurz vor Frauenfeld wird der Schilderwald so dicht, dass man die grüne Wiese dahinter nicht mehr sieht.

«Ich stimme so, wie ich es für richtig halte und frage nicht, was meine Fraktion davon hält. Markus Hausammann, Langrickenbach» – «Immer wenn die Sonne scheint, steh ich unter Strom. Thomas Böhni, Frauenfeld» – «An apple a day keeps the doctor away. Christian Lohr, Kreuzlingen» – «Wa nünt choscht, isch nünt wert. Thurgauer Obstverband» – «Komplementärmedizin ist wie eine Fahrt nach Bern: Sie tut mir gut, auch wenn ich nicht so genau weiss, weshalb. Edith Graf, Frauenfeld» – «Gesucht: Rüstiger Rentner für 100-Prozent-Job auf der Gemeindeverwaltung Märstetten» – «Gefunden: Rüstigen Rentner für 100-Prozent-Job auf der Gemeindeverwaltung Arbon» – «Mis Erdbeeri ghört mir. Jürg Schumacher, Märstetten» – «Nothhelfer beseitigt Streit in Salenstein».

Kurz nach der Frauenfelder Stadtgrenze stehen weitere Plakate: «Dies ist kein Wahlplakat. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr. Die CVP des Bezirks Frauenfeld» – «Schweizer fahren Stöckli-Ski. Schöne Skiferien wünscht die SVP» – «Unterhaltungsabend des Männerchors Freisinn mit Lustspiel <Mein lieber Aal>» – «Sagt euren Kindern davon und lasst's eure Kinder ihren Kindern sagen und diese wiederum ihren Nachkommen. Joel 1,3 / EVP Thurgau» – «Einzelfiguren können das ganze Klima vergiften. Carlo Parolari, Frauenfeld».

david.angst@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.