Die Wega leidet kaum unter der Krise

Die Auslastung der Wega sei hervorragend; unter der Wirtschaftskrise habe sie kaum gelitten. Das sagte Wega-Präsident Franz Koller gestern an der Eröffnung der 59. Thurgauer Herbstmesse auf dem Weinfelder Rathausplatz.

Drucken
Teilen

Die Auslastung der Wega sei hervorragend; unter der Wirtschaftskrise habe sie kaum gelitten. Das sagte Wega-Präsident Franz Koller gestern an der Eröffnung der 59. Thurgauer Herbstmesse auf dem Weinfelder Rathausplatz. «Wir hätten dieses Jahr noch mehr Fläche vermieten können, doch das wollen wir nicht. Wir setzen unsere Kraft lieber dafür ein, eine qualitativ gute Messe zu präsentieren», betonte Koller.

Die Wega sei für viele ein Highlight im Jahreskalender, «sie soll es auch in bezug auf Gemütlichkeit und Überschaubarkeit bleiben». Koller verzichtete darauf, alle 500 Aussteller zu erwähnen. Er verwies aber auf die Sonderschauen und auf das Seifenkistenrennen, das die Weinfelder Jungwacht wieder durchführt. (es)

Aktuelle Nachrichten