Die volle Party an Pfingsten

Fräuli & Leuli

Chris Marty
Drucken
Teilen
Robin Wirth, Alissia Bösch und Patrick Meier. (Bilder: Chris Marty)

Robin Wirth, Alissia Bösch und Patrick Meier. (Bilder: Chris Marty)

Das Frauenfelder Hallenfest, das am Freitag und Samstag neben der A7-West-Tankstelle stattfand, gehört nicht zu den ganz grossen Partys, dafür zu den reizvollen mit Potenzial. Robin Wirth (18) findet an kleineren Partys «anmächelig», dass man mehr Partygänger kennt, und: «Man wird schneller besser!» schmunzelt er. Patrick Meier (19), der ebenfalls aus dem zürcherischen Eglisau anreiste, ergänzt: «Man lernt schneller Leute kennen, und die Stimmung ist hier eindeutig besser.» Aus Winkeln ebenfalls im Kanton Zürich kam Alissia Bösch (19). Auch für sie, wie für Victoria Sutton (18, Romanshorn), ist das Kennenlernen von neuen Bekannten ein wichtiger Faktor, kleinere Partys zu besuchen. Bei Tobias Lichtensteiger (18, Islikon), Alessia Michellod (18, Weingarten) und Marc Ammann (19, Buch bei Uessllingen) zieht noch etwas anderes: Man kennt mehr Leute! Tobias ergänzt: «Die kleineren Feten sind zudem heimeliger und geiler!» – «…und sie sind übersichtlicher», fügt Alessia an. Ein weiteres Argument trägt Marc bei: die Nähe.

Chris Marty

www.frauenfeld-events.ch