Die Turner klauen den Basadinger Bären

BASADINGEN. Im Rahmen der Abendunterhaltung des Turnvereins Basadingen samt Damen- und Korbballriege klärten zwei findige Ermittler den Diebstahl des Basadinger Bären auf. Der Anlass fand am Freitag und Samstag in der Turnhalle Basadingen statt.

Dieter Ritter
Drucken
Teilen
Zum Schluss kamen alle auf die Bühne: Rund 150 Turner traten an der Abendunterhaltung auf. (Bild: Dieter Ritter)

Zum Schluss kamen alle auf die Bühne: Rund 150 Turner traten an der Abendunterhaltung auf. (Bild: Dieter Ritter)

Schnell, heiss, spektakulär und verdammt witzig sollte es gemäss Ankündigung werden. Das traf dann auch zu. Schon der erste Auftritt, die Muki-Gruppe, war eine begeisternde Darbietung. Sechs Mütter und ein Vater mit ihren Kindern tanzten und turnten in Sträflingsanzügen zum «Jailhouse Rock» von Elvis Presley. Sie ernteten Riesenapplaus. Dann gehörte die Bühne der Kitu, Mädchen und Knaben ab Kindergartenalter, und anschliessend der kleinen Meitliriege.

Turner in kurzen Röckchen

Zu den Schlagern «Willkommen Sonnenschein» und «Ab in den Süden» traten sie in Strand-Kostümen auf. Die Namen der Programmpunkte bezogen sich auf die Geschichte um den Diebstahl. Sie hiessen «Basadinger Bär» (kleine Jugi), «Verdächtiger» (grosse Jugi), «Guter Bulle, böser Bulle» (grosse Mädchen) oder «Verhaftung» (Turnverein).

Besonders lustig war der Auftritt der 15 Aktivturner. Elf von ihnen waren als Damen verkleidet. In ihren kurzen Röckchen ernteten sie ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert.

Grandioses Finale

Als Abschluss und Höhepunkt des turnerischen Teils zeigten sich alle Teilnehmer in ihren Kostümen. «Total standen rund 150 Leute auf der Bühne», sagte Patrick Lagger, Präsident des Turnvereins Basadingen. Rund 300 Gäste verfolgten je am Freitag und am Samstag das Spektakel, schätzte Lagger. Zwischen den Darbietungen zeigten Videoclips, wie Detektiv Schmid, alias Corinne Schmid, und Special Agent Lagger, alias Patrick Lagger, den Diebstahl des Basadinger Bären aufklärten. Mit Trottinett und Kindervelo waren sie den Dieben auf den Fersen. Als alles nichts half, borgten sie sich von einen Militärpanzer. Die spassigen Filmchen produzierte Aktivturner Tobias Fischer. Die Detektive waren erfolgreich und der Bär wurde im Triumphzug an seinen Stammplatz vorm Gemeindehaus gebracht.

Nach einer kurzen Pause ging der Vorhang auf für das Theaterstück «Gülle, Mischt und Schönheitskur».

Aktuelle Nachrichten