Die Thurgauer KMU-Frauen erneuern ihren Vorstand

Drucken
Teilen

Die KMU-Frauen Thurgau trafen sich zur Jahresversammlung im Greuterhof Islikon. Sie wählten drei neue Vorstandsmitglieder und nutzten die Gelegenheit, sich über den berufspädagogischen Auftrag des Greuterhofes zu informieren. Insbesondere interessierten sie sich für Geschäftsführer Blätters Grosseinsatz und die Herzensangelegenheit als Partnerbetrieb des Lehrbetriebverbundes Wert-Voll. «Mit inspirierenden Voten vermittelte Renato Blättler den Unternehmerinnen seinen lösungsorientierten Ansatz und wie wertvoll soziale Verantwortung in der Wirtschaft ist», schreiben die KMU-Frauen in einer Mitteilung.

Präsidentin Monique Stahlkopf bedauerte die Rücktritte von Regula Marti (Politik), Caroline Nyffeler Metzler (Finanzen) und Ursina Trionfini (Vizepräsidentin /Veranstaltungen) aus dem Vorstand. Gleichzeitig freute sie sich, dass sie der Versammlung drei Unternehmerinnen als Nachfolgerinnen vorstellen durfte. «Mit grossem Applaus gewählt wurden Katharina Aeschbacher, Regina Bünter und Karin Peter.»

Mit dem KMU-Frauenpreis, der im Herbst verliehen werde, mache der Verein die Schaffenskraft der Thurgauer Unternehmerinnen sichtbar. Und damit wolle man auch den engagierten Frauen in der Arbeitswelt den Rücken stärken. Um vermehrt Frauen auch politisch in den Vordergrund zu rücken, werde das von Regula Marti initiierte politische Vierjahresprogramm weitergeführt. (red)