Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Steiner Stadtpräsidentin tritt nicht mehr an

STEIN AM RHEIN. In einem offenen Brief im «Bote vom Untersee und Rhein» gibt Claudia Eimer bekannt, dass sie nicht mehr zur Wahl als Steiner Stadtpräsidentin antritt. Die SP-Frau stellt in dem Schreiben in den Vordergrund, was sie in den letzten vier Jahren erreicht hat.
Claudia Eimer Stadtpräsidentin Stein am Rhein (Bild: pd)

Claudia Eimer Stadtpräsidentin Stein am Rhein (Bild: pd)

STEIN AM RHEIN. In einem offenen Brief im «Bote vom Untersee und Rhein» gibt Claudia Eimer bekannt, dass sie nicht mehr zur Wahl als Steiner Stadtpräsidentin antritt. Die SP-Frau stellt in dem Schreiben in den Vordergrund, was sie in den letzten vier Jahren erreicht hat. Stein am Rhein habe sich als Kulturstadt etabliert. Zudem habe sie einen Wechsel im Führungsstil eingeleitet. Unlängst machte Stadtrat Ueli Böhni publik, er werde als Stadtpräsident kandidieren und vereinte bis auf die SP so gut wie alle Parteien hinter sich.

In der Vergangenheit standen die Zeichen im Steiner Stadtrat auf Sturm. Vor allem die Schulpolitik erfuhr Kritik. (red./end.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.