Die Schwalben sind schon da

Das Musical «Zeit der Schwalben» feierte am Wochenende Premiere. Das Publikum zeigte sich äusserst zufrieden. Auf die beiden Aufführungen im Gemeinde- und Kulturzentrum Aadorf folgt eine Ostschweiz-Tournée.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Eine Live-Band begleitete die Musical-Darsteller auf der Aadorfer Bühne. (Bild: Christoph Heer)

Eine Live-Band begleitete die Musical-Darsteller auf der Aadorfer Bühne. (Bild: Christoph Heer)

AADORF. Es ist tatsächlich ein einzigartiges Musicaltheater; so wie es angekündigt wurde. Dem Regisseur, Autor und Komponisten Elvis Thoma gelang mit diesem Stück ein grosser Wurf, mit inhaltlich grossem Kino (siehe Kasten). Zwei Stunden lang wird dabei der Zuschauer auf ein musikalisch darstellerisches Werk mitgenommen. Zwar wird ihm zwischenzeitlich nicht wenig abverlangt, doch genau darum wird der aufmerksame Betrachter in den Bann gezogen. Die Abfolge von den theatralischen Auftritten, musikalischen Intermezzi bis hin zu den eigens produzierten Filmszenen, das Zahnrad greift nahtlos ineinander.

Überzeugende Darsteller

Herausragend sind dabei mit Bestimmtheit die Leistungen der – zum Teil – sehr jungen Schauspielerinnen und Schauspieler. So vermag etwa die 17jährige Samira Keller, alias Chiara Marino, von A bis Z zu überzeugen – und dies trotz grosser Nervosität. «Vor der Premiere am Samstagabend war ich unglaublich nervös. Bevor es endgültig losging, musste ich noch mehrmals aufs WC», sagte die Illnauerin mit einem Lachen. Auch dank der einwandfreien Licht- und Tontechnik wird einem der Theaterbesuch in Erinnerung bleiben. Das Zusammenspiel aller Beteiligten macht «Zeit der Schwalben» zu einem Geheimtip.

Erfolgreicher Start der Tournée

An die 150 Besucher liessen sich die Premiere am Samstagabend nicht entgehen. Ihr Feedback war einhellig: «Ein tolles Musical.» «Ein nicht alltägliches Bühnenbild mit tollen Schauspielern», lobte etwa eine junge Besucherin aus Matzingen. Ebenso lobend die Statements auch von Gästen aus Winterthur, Aadorf, Eschlikon und gar aus dem italienischen Varese.

Mit der Premiere zeigte sich auch Regisseur Elvis Thoma bis ins Detail zufrieden: «Wir standen vor grossen Herausforderungen. Was halt lange währt, wird schliesslich gut. Wobei – die intensiven Probenarbeiten begannen erst vor vier Monaten, umso erstaunlicher ist die Leistung aller, die auf, hinter oder neben der Bühne mitgeholfen haben und noch mithelfen werden.» «Zeit der Schwalben» wird in den kommenden Wochen an verschiedensten Orten der Ostschweiz aufgeführt. Ob in Winterthur, Wil oder Kreuzlingen, die Besucher dürfen sich auf ein einzigartiges Musicaltheater freuen.

Weitere Informationen unter: www.zeit-der-schwalben.ch.

Aktuelle Nachrichten