Die neue Thurgauer Zeitung

Verlag und Redaktion präsentieren die Musterzeitung 2011 in der Wega-Halle 2 auf dem Schulhausareal Pestalozzi. Die neue Zeitung bietet noch mehr Thurgau.

Drucken
Teilen

weinfelden. Aus dem Tagblatt, Ausgabe für den Kanton Thurgau, wird ab Januar 2011 die Thurgauer Zeitung. Für die bisherigen Leserinnen und Leser des Tagblatts bedeutet dies: Sie haben künftig noch mehr Thurgau in ihrer Zeitung, erhalten aber wie bisher den vertrauten Mantelteil des St. Galler Tagblatts.

Am 3. Januar 2011 erhalten die Abonnenten zum ersten Mal die Thurgauer Zeitung.

Die Zeitung kommt mit einer leicht veränderten Blattarchitektur daher, ohne aber auf Bewährtes zu verzichten. So versteht sich auch die Thurgauer Zeitung – wie das heutige Tagblatt – ausgesprochen als Lokalzeitung.

20 Seiten Thurgau

In den vergangenen Wochen hat der künftige Redaktionsleiter, David Angst, zusammen mit seinem Team ein Konzept entworfen.

Die neue Zeitung wird einen umfangreichen Thurgau-Teil enthalten, mit täglich zwei Seiten Thurgau, rund 15 Lokalseiten sowie regionalen Sport-, Kultur- und Wirtschafts-Seiten. Das sind täglich rund 20 Seiten Thurgau.

Interesse ist gross

Unter den Leserinnen und Lesern, aber auch bei den Behörden ist das Interesse an der neuen Zeitung gross. Die Fragen, mit denen viele von ihnen in letzter Zeit an die Redaktion gelangt sind, zeigen dies deutlich.

An der grössten Thurgauer Messe, der Wega, lassen Redaktion und Verlag die Katze aus dem Sack: Mit einer Musterausgabe der neuen Thurgauer Zeitung sind sie ab morgen Donnerstag in Weinfelden anzutreffen, und zwar in der Halle 2 auf dem Areal des Pestalozzi-Schulhauses (Stand 23).

Leserinnen und Leser, aber auch Inserentinnen und Inserenten können die Musterzeitung 2011 am Stand durchblättern und sich ein Bild davon machen, wie die neue Zeitung aussehen wird.

Mitarbeiter des Verlags, des Inseratenverkaufs und der Redaktion stehen persönlich am Stand und geben Auskunft.

Drei Fragen

Wer sich die Musterzeitung angesehen hat, sollte danach ohne Problem auf der Wettbewerbskarte die drei Fragen beantworten können. Die Teilnahme am Wettbewerb empfiehlt sich: Zu gewinnen gibt es Übernachtungen im neuen Design- und Wellnesshotel Golf Panorama in Lipperswil. (red.)