«Die Motivation ist ungebrochen gross»

Was hat die heutige Feuerwehr mit jener vor 150 Jahren gemein?

Merken
Drucken
Teilen
Fabrizio Hugentobler Kommandant der Feuerwehr Frauenfeld (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Fabrizio Hugentobler Kommandant der Feuerwehr Frauenfeld (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Was hat die heutige Feuerwehr mit jener vor 150 Jahren gemein?

Ungebrochen gross ist die Motivation aller Angehörigen, viel Zeit in Ausbildung und Einsätze zu investieren, um für Menschen in Not da zu sein und helfen zu können. Heute wie früher würde die Feuerwehr ohne Milizgedanken nicht funktionieren.

Wie viele Einsätze hat die Feuerwehr Frauenfeld pro Jahr?

In den vergangenen zehn Jahren fuhren wir durchschnittlich 136 Einsätze pro Jahr. Dabei machen die Brandeinsätze indes nur einen Viertel aus, vielmehr sind wir zum Beispiel für Rettungen, zur Bewältigung von Wasserschäden, technischer Hilfeleistung und als Ölwehr unterwegs.

Wie hat sich die Zahl der Einsätze entwickelt?

Während Einsätze auch durch bessere Brandmeldeanlagen rückläufig sind, nimmt die Zahl der Ausbildungsstunden zu. Durch die technisch immer komplexere Ausrüstung und verschiedene Fahrzeuge steigt der Ausbildungsbedarf. Wir üben an 170 Abenden und Samstagen im Jahr.

Kämpft die Feuerwehr Frauenfeld noch immer mit Nachwuchsproblemen?

Wir sind stets auf Nachwuchs angewiesen und betreiben am 20. Juni auch einen Infostand über die Möglichkeiten bei der Feuerwehr. Sorge bereitet uns, in Zukunft engagierte Kaderangehörige zu finden, die auch tagsüber verfügbar sind und viel Zeit in die Ausbildung investieren.

Am Samstag, 20. Juni, feiert die Feuerwehr ihr 150-Jahr-Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Was erwartet die Besucher?

Die Tore und Türen im Feuerwehrdepot werden geöffnet, damit die Gäste einen Blick ins Innerste werfen können. Zudem gibt es auf dem Marktplatz Vorführungen der Jugendfeuerwehr, von Ehemaligen und Strassenrettungen. Auch Fahrten mit Oldtimern und der Autodrehleiter sind möglich. Und es gibt eine Festwirtschaft. (mz)