Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Meinung der Tierärzte

In die Tierklinik Boesch&Bay in Altnau wurden in den vergangenen Jahren nur ganz selten offensichtlich vergiftete Tiere gebracht. «Einen Giftköder nachweisen, den Stoff zuweisen und identifizieren gelingt praktisch nicht», sagt Gert Bay. Meist seien es nicht absichtlich ausgelegte Giftstoffe, sondern Produkte, die zum Zweck der Landwirtschaft ausgebracht werden. Diese können bei Tieren ebenso Symptome einer Vergiftung auslösen. Deshalb raten die vier Tierärzte der Klinik allen Hundebesitzern, ihr Tier nicht aus den Augen zu lassen. Solch ein Giftköder-Kurs sei bestimmt nicht der falsche Ansatz und biete dem Hund zudem Beschäftigung. (ebi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.