Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Klassenkasse ist gefüllt

Die Sirnacher Sekundarklasse 3Ed gewinnt mit einer Website zum Thema Lehrstellen den Wettbewerb einer Stiftung. Am Mittwochabend konnten die Schüler in St. Gallen das Preisgeld entgegennehmen.
Der St. Galler alt Regierungsrat Hans Ulrich Stöckling überreicht den Schülern den ersten Preis. (Bild: pd)

Der St. Galler alt Regierungsrat Hans Ulrich Stöckling überreicht den Schülern den ersten Preis. (Bild: pd)

SIRNACH. 1000 Franken spülte die gute Idee in die Klassenkasse. Die Sirnacher Sekundarschulklasse 3Ed hatte für den Berufswahlwettbewerb «Traumlehre» der Hans-Huber-Stiftung eine Website gestaltet und damit den ersten Preis gewonnen.

Die Jugendlichen präsentierten am Mittwochabend anlässlich der Preisverleihung in St. Gallen ihre Homepage gleich selber: Unter dem Motto «Gegen den Berufsstrom» machten sie klassische Männer- beziehungsweise Frauenberufe dem jeweils anderen Geschlecht schmackhaft. Sie durften das Preisgeld aus den Händen des St. Galler alt Regierungsrates Hans Ulrich Stöckling entgegennehmen.

Lehre als gute Basis

«Der <Traumlehre>-Wettbewerb soll den Berufswahlunterricht etwas auflockern und unterstützen», sagte Christian Fiechter, Präsident der Hans-Huber-Stiftung. «Die Schüler sollen erkennen, dass die duale Berufsausbildung eine hervorragende Alternative zur Mittelschule ist.» Die Berufslehre vermittle Berufswissen. Sie sei aber generell eine gute Basis im sich stetig verändernden wirtschaftlichen Umfeld, denn: «Sie ist eine breite Ausbildung, die später für die verschiedensten Berufe eingesetzt werden kann.»

Vor Politik und Wirtschaft

Es sei aber sinnvoll, einen der über 200 Berufe zu wählen, der den persönlichen Eignungen und Neigungen am besten entspricht. Als Hilfestellung dazu organisiere die Hans-Huber-Stiftung nun schweizweit den Workshop «Fit für die Lehre». Die Schülerinnen und Schüler überzeugten die zahlreich anwesenden Eltern, Wirtschaftsvertreter, Bildungsfachleute, Politiker und weiteren Gäste gleich selber von ihren Internetseiten über die Berufswahl. Die Wettbewerbsteilnehmer nutzten ihre Freiheit, Thema und Gestaltung selbst auszuwählen, denn bei der Umsetzung der Homepage gibt die Hans-Huber-Stiftung keine Einschränkungen vor.

Die Website der Sirnacher Sekundarklasse findet sich unter www.traumlehre.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.