Die Formation entstand im Rahmen einer TV-Sendung

«I Quattro» ist ein Schweizer Quartett, das aus den vier Tenören Simon Jäger-Vogel, Damian Meier, Matthias Aeberhard und Roger Widmer besteht.

Drucken
Teilen

«I Quattro» ist ein Schweizer Quartett, das aus den vier Tenören Simon Jäger-Vogel, Damian Meier, Matthias Aeberhard und Roger Widmer besteht. Das Quartett entstand 2009 als Projekt im Rahmen der sechsteiligen Sendung «Die grössten Schweizer Hits» des Schweizer Fernsehen, wo sie im Oktober 2009 erstmals öffentlich auftraten. Die vier Tenöre, die bereits zuvor ihre eigenen Solokarrieren hatten, interpretieren gemeinsam ausgewählte Schweizer Evergreens. Mit ihrem siebten Album «Eternità» touren sie derzeit durch die Schweiz, im Thurgau machen sie allerdings nicht Halt. (red.)