Diamantene Hochzeit: Für alle ein feines Dessert

DIESSENHOFEN. Benito und Theres Ziraldo nahmen ihre diamantene Hochzeit zum Anlass, allen 16 Teilnehmern und Teilnehmerinnen des katholischen Mittagstisches am Donnerstag im Adler ein Dessert zu offerieren.

Drucken
Teilen

DIESSENHOFEN. Benito und Theres Ziraldo nahmen ihre diamantene Hochzeit zum Anlass, allen 16 Teilnehmern und Teilnehmerinnen des katholischen Mittagstisches am Donnerstag im Adler ein Dessert zu offerieren.

Die Adler-Wirtsleute Ralph und Anita Otto hatten es wiederum verstanden, mehrere preisgünstige Menus zur Wahl anzubieten. Das Wichtigste an diesem Anlass ist das gemeinsame Essen ohne Zeitdruck und in grosser Gesellschaft. Dabei kam es zu vielen Gesprächen über Gott und die Welt.

Sie feierten zünftig

Besonders freute es die Gesellschaft, dass der allseits beliebte Diessenhofer Pfarrer Johannes Mathew dabei war. Es wurde dann angestossen auf das Wohl des Jubiläumsehepaares. Auf die Frage, ob er sich denn noch an den Verlauf der Hochzeit erinnere, erzählte Benito Ziraldo: «Wir haben am 28. Oktober 1955 in der alten Stadtkirche in Diessenhofen geheiratet.» Dieses Gotteshaus wurde damals noch von beiden Konfessionen benutzt. Nach der Feier traf sich die Hochzeitsgesellschaft 1955 im «Lamm» zum Mittagessen. Am Nachmittag ging es im Car von Ernst Bichsel mit Chauffeur Isidor Hager nach Romanshorn. «Und der wunderschöne Tag bei warmem, schönen Herbstwetter klang dann aus im Restaurant Hirschen in Diessenhofen.» Benito und Theres haben sich ihren einmaligen Tag vor 60 Jahren etwas kosten lassen. Erst kürzlich wurde auch die diamantene Hochzeit zünftig gefeiert. (ge)