Der Wettbewerb für junge Berufsleute aus aller Welt

Die Berufsweltmeisterschaften finden alle zwei Jahre statt. Nachdem die Veranstaltung 2009 in Calgary, 2011 in London und 2013 in Leipzig stattfand, ist der diesjährige Austragungsort São Paulo.

Drucken
Teilen

Die Berufsweltmeisterschaften finden alle zwei Jahre statt. Nachdem die Veranstaltung 2009 in Calgary, 2011 in London und 2013 in Leipzig stattfand, ist der diesjährige Austragungsort São Paulo. Kandidaten, die das Alter von 22 Jahren nicht überschreiten und die Vorausscheidung im eigenen Land gewonnen haben, dürfen teilnehmen. In der Schweiz ist für die Landesausscheidung die Stiftung Swiss Skills verantwortlich. Die Schweizer Meisterschaften finden je nach Beruf alle ein bis zwei Jahre statt.

An den World Skills messen sich dann in 50 Berufen rund 1230 junge Berufsleute aus aller Welt. Veranstalter ist World Skills International, eine Organisation, in der 72 Nationen vertreten sind. An der diesjährigen Austragung vom 11. bis 16. August in Brasilien werden über 200 000 Besucher erwartet. Sie gilt somit als grösster Berufsbildungsevent aller Zeiten. (red.)