Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Weiher ist nun wieder ein Weiher

Die erste Sanierungsetappe des Bodenlosen Weihers in Münchwilen ist seit gestern abgeschlossen.
Ein Drittel des Bodenlosen Weihers wurde vom Schlamm befreit. (Bild: sdu)

Ein Drittel des Bodenlosen Weihers wurde vom Schlamm befreit. (Bild: sdu)

Münchwilen. Direkt neben dem Parkbad an der Murg in Münchwilen liegt der Bodenlose Weiher. Dieser hat keinen Zufluss und den Namen bekommen, weil das Wasser im Boden verschwindet. Da in den vergangenen 20 Jahren am Gewässer keine Sanierungsarbeiten mehr vorgenommen wurden, ist es immer mehr überwachsen. Im regenarmen Frühling dieses Jahres gab es sogar Phasen, in welchen kaum mehr Wasser zu sehen war.

Das Ufer ist noch kahl

Darum hat der Gemeinderat entschieden, den Weiher zu sanieren. Um das Tierreich nicht allzu sehr aus dem Gleichgewicht zu bringen, geht der Vorgang in drei Etappen vor sich. Die erste wurde gestern nachmittag abgeschlossen. Die Hauptaufgabe bestand darin, Schlamm aus dem Weiher zu nehmen. Da das Gewässer auch mit Grundwasser gespeist werden dürfte, kann mit dieser Massnahme die Wassertiefe erhöht werden. Diese beträgt nun zwischen 50 und 120 Zentimeter.

Zweite Etappe in zwei Jahren

Die erste Bauetappe dürfte gemäss Kaspar Fröhlich, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Fröhlich Wasserbau AG, rund 25 000 Franken gekostet haben. Nun wird das Gebiet wieder der Natur und den Spaziergängern überlassen. Die zweite Bauetappe ist erst in zwei Jahren vorgesehen, die letzte in vier. Dann werden auch jene Teile des Weihers vom Schlamm und Schilf befreit, welche in dieser Woche von den Bauarbeitern noch nicht angerührt worden sind. (sdu.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.