Der Übergang in eine andere Welt

Es braucht Mut, sich des Themas anzunehmen. Leider ist es für viele noch immer ein Tabuthema. Schön aber, dass etliche Interessierte hier waren. Für mich ist der Tod ein Übergang ins Leben einer anderen Welt.

Merken
Drucken
Teilen
Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)

Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)

Es braucht Mut, sich des Themas anzunehmen. Leider ist es für viele noch immer ein Tabuthema. Schön aber, dass etliche Interessierte hier waren. Für mich ist der Tod ein Übergang ins Leben einer anderen Welt.

Der Aadorfer Friedhof gefällt mir. Die runde Anordnung und die Möglichkeit, sich persönliche Wünsche über den Tod hinaus zu erfüllen, imponieren mir. Mit der Möglichkeit einer Baumbestattung geht man hier mit der Zeit.

Ein wunderbarer Anlass, der hier organisiert wurde. Der Friedhof hier mit seinem runden, fast unendlichen Erscheinungsbild gefällt mir sehr gut. Ich glaube, dass der Tod ein Übergang in die Ewigkeit sein wird.

Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)

Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)

Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)

Priska Schöb Mesmerin der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach (Bild: Picasa)