Der Schweizer Astronaut landet weit vorne

KALTENBACH. Künstler Rainer Schoch aus Kaltenbach hat sich mit 1500 Künstlern aus 75 Länder um den «Bloom Award» beworben. Nun meldet er: «Ich habe es mit meinem Astronauten als einziger Schweizer Beitrag <Die Macht des Wortes> unter die ersten 270 geschafft.

Drucken
Teilen
Die Figur von Rainer Schoch zeigt einen Schweizer Astronauten. (Bild: pd)

Die Figur von Rainer Schoch zeigt einen Schweizer Astronauten. (Bild: pd)

KALTENBACH. Künstler Rainer Schoch aus Kaltenbach hat sich mit 1500 Künstlern aus 75 Länder um den «Bloom Award» beworben. Nun meldet er: «Ich habe es mit meinem Astronauten als einziger Schweizer Beitrag <Die Macht des Wortes> unter die ersten 270 geschafft. Am Dienstag sind noch 70 Künstler übrig geblieben und ich war dabei.»

Schoch setzt mit seinem Astronauten ein Gerücht in die Welt: «Nicht ein Nasa-Astronaut war 1969 der erste Mensch auf dem Mond. Acht Jahre davor landete bereits ein Schweizer, der von allen 26 Kantonen unterstützt wurde.» Wer den Bloom-Preis gewinnt, dem winken eine eigene Ausstellung in einer Top-Galerie und eine einjährige Mentorenbetreuung durch einen Kunstexperten. (end/red.)

www.art-schoch.ch