Der Gemeinderat hat getagt und will demnächst informieren

Drucken
Teilen

Markus Irsslinger, Gemeinderat in Salenstein, will den Rückzug von Giovanni Crupi nicht kommentieren. Sein Ziel hat er allerdings erreicht. Denn zusammen mit Lorenz Stopper hat er letzte Woche in unserer Zeitung gefordert, dass eine Person von ausserhalb des Gremiums das Gemeindepräsidium übernehmen soll und Crupi nicht die Lösung sei. «Ich bin überzeugt, dass es in der Gemeinde gute Leute gibt, die den Mut haben zu kandidieren», sagt er. «Ich habe die Hoffnung, dass jemand gefunden wird.» Es sei aber weder seine noch die Aufgabe von Stopper, einen Kandidaten zu suchen. Am Dienstag war Sitzung im Gemeinderat. Die letzte vor der Sommerpause, wie Irsslinger sagt. «Es war eine sehr produktive Sitzung. Mehr kann ich dazu nicht sagen.» Die Bevölkerung werde durch die offiziellen Geschäftsmitteilungen darüber informiert, wie es in der Exekutive weitergehe. Die Publikation wird demnächst verteilt. Irsslinger und Stopper hatten angekündigt, sie würden beantragen, dass Bruno Lorenzato die Führung der Sitzungen bis zum 24. September übernehmen soll. Dieser sei das neueste Mitglied und verfüge über die Fähigkeiten, hiess es. (ndo)