Demenz: Kanton wartet auf Bund

WEINFELDEN. Im Thurgau dürfte es vorerst keine kantonale Demenzstrategie geben. Der Grosse Rat lehnte gestern die Diskussion über eine entsprechende Interpellation ab. Interpellant Jürg Wiesli (GP, Dozwil) selber war mit der Beantwortung durch den Regierungsrat einverstanden.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Im Thurgau dürfte es vorerst keine kantonale Demenzstrategie geben. Der Grosse Rat lehnte gestern die Diskussion über eine entsprechende Interpellation ab. Interpellant Jürg Wiesli (GP, Dozwil) selber war mit der Beantwortung durch den Regierungsrat einverstanden. Dieser will erst die nationale Demenzstrategie abwarten. Mitunterzeichnerin Edith Wohlfender (SP, Kreuzlingen) wollte das Thema dagegen im Parlament diskutiert haben. Die Heime seien jetzt dabei, ihre Infrastruktur für Demente auszubauen. Die Pflegeinstitutionen seien darum heute auf Vorgaben angewiesen. (wid)

Aktuelle Nachrichten