Dem Kanton droht ein Ausfall von 22 Millionen

Am 8. März kommt die Familien-Initiative der CVP Schweiz zur Abstimmung. Sie will Kinder- und Ausbildungszulagen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene von den Steuern befreien. Der Thurgauer Finanzdirektor Jakob Stark warnte gestern davor.

Drucken
Teilen

Am 8. März kommt die Familien-Initiative der CVP Schweiz zur Abstimmung. Sie will Kinder- und Ausbildungszulagen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene von den Steuern befreien. Der Thurgauer Finanzdirektor Jakob Stark warnte gestern davor. Das hätte für den Kanton und die Gemeinden 22 Millionen Franken Steuerausfälle zur Folge. (wid)