Das zweite Projekt auf der Linie Kreuzlingen–Weinfelden

Zwischen den Bahnhöfen Berg und Kehlhof entsteht die zweite Doppelspurstrecke auf der

Drucken
Teilen

Zwischen den Bahnhöfen Berg und Kehlhof entsteht die zweite Doppelspurstrecke auf der

Strecke von Kreuzlingen nach Weinfelden. Die erste, zwischen Kreuzlingen Bernrain und dem Kreuzlinger Hauptbahnhof, wurde Anfang Juni 2001 in Betrieb genommen. Die Investitionen betrugen 50 Millionen Franken und wurden durch die damalige Mittelthurgaubahn (MThB), den Bund und den Kanton getragen. Zwischen der Neutrassierung der damaligen Mittelthurgaubahn und dem Ausführungsprojekt der Nationalstrasse A7 gab es eine starke sachliche und zeitliche Abhängigkeit. Sachlich bestanden vor allem Berührungspunkte bei der Unterführung der A7 unter der Seelinie und der MThB im Tägermoos. Die Doppelspur erleichtert den Fahrbetrieb nicht nur für Kreuzlingen, sondern brachte Tägerwilen einen modernen Bahnhof. (kp)

Aktuelle Nachrichten